Bundesverband Zeitgenössischer Zirkus

Eines unserer Hauptanliegen ist die Anerkennung, Ausweitung und Professionalisierung der Zirkusszene in Deutschland. In Deutschland ist der zeitgenössische Zirkus, im Gegensatz zu anderen Ländern, nicht als eigenständige Kunstform anerkannt und so praktisch von der Kulturförderung ausgeschlossen. Dieses Defizit stellt deutsche Akteure vor die grundlegende Frage, wie sie ihre Projekte realisieren und finanzieren können. Im internationalen Vergleich sind sie dadurch extrem benachteiligt und die ungleichen Produktionsbedingungen führen letztlich dazu, dass hierzulande nur ein Bruchteil der künstlerischen Möglichkeiten realisiert werden kann. Durch die kommerzielle Verwertungsstruktur ist der Produktionsdruck so hoch, dass rein künstlerisch motivierte Projekte und Kreative oft keinen Raum finden, um sich auszudrücken oder ihre Arbeiten präsentieren zu können.

Um dieses Ziel noch effektiver zu verfolgen und eine differenzierte Auseinandersetzung mit Neuem Zirkus auch auf kulturpolitischer Ebene zu ermöglichen, ist die CHAMÄLEON Productions aktives Mitglied des Bundesverbands Zeitgenössischer Zirkus (BuZZ).

Der Bundesverband Zeitgenössischer Zirkus e.V. ist Netzwerk und bundesweite Plattform für den Zeitgenössischen Zirkus in Deutschland. Er wirkt als Dachverbund der wichtigsten Institutionen und vertritt die Interessen professioneller Zirkusschaffender gegenüber Kulturpolitik, Förderern und Veranstaltern.
 

Das Manifest für zeitgenössischen Zirkus

Gemeinsam mit unseren Partnern der Initiative Neuer Zirkus, des Berlin Circus Festival und Sebastiano Productions setzen wir uns für eine Anerkennung des zeitgenössischen Zirkus als eigenständige Kunstform ein. Als wichtigen Schritt haben wir daher ein Manifest verfasst mit fünf Forderungen. Unterstützen Sie diese Initiative mit Ihrer Unterschrift.